Sie befinden sich hier:  Aktuelles  News

DVEK Newsletter KW 17/2018

Sehr geehrte/r LeserIn,

hiermit erhalten Sie den Newsletter des DACHVERBAND ENERGIE-KLIMA (DVEK) für die KW 17/2018.

Nachfolgend finden Sie aktuelle Brancheninformationen für Planer, Entwickler und Anlagenhersteller von Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energieträger.

ÜBERSICHT

• Klima- und Energiestrategie Österreich
• energy innovation austria 1/2018
• Energieeffizienzgesetz - Zweite Auditmeldung erforderlich
• Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2018
• Stipendien für den MSc Renewable Energy Systems
• Termine
 


Klima- und Energiestrategie Österreich
Input noch bis 8. Mai 2018 möglich
 
Anfang April wurde der Entwurf einer Integrierten Klima- und Energiestrategie (IKES) durch die Minister Elisabeth Köstinger (BMNT) und Norbert Hofer (BMVIT) der Öffentlichkeit präsentiert. Damit wurde ein fünfwöchiger Diskussionsprozess gestartet, bei dem Stakeholder aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft die Möglichkeit haben, sich einzubringen. Auch die Bundesländer und das Österreichische Parlament werden eng eingebunden.
Noch bis 8. Mai besteht die Möglichkeit, Ihre Vorschläge direkt über https://mission2030.info/ einzubringen. Dort finden Sie auch die Strategie zum Download.
 


energy innovation austria 1/2018
Neue Publikation zu zukunftsweisenden industriellen Energietechnologien
 
Die neueste Ausgabe von energy innovation Austria stellt aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung von Energietechnologien vor, die im Rahmen der Programme des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie sowie des Klima- und Energiefonds gefördert wurden. Die aktuelle Ausgabe befasst sich mit zukunftsweisenden industriellen Energietechnologien und industriellen Prozessen.
Die Publikation ist in deutsch und englisch auf der Homepage des bmvit verfügbar. Für die Bestellung von Printexemplaren wenden Sie sich bitte direkt an serkan.kebapci@bmvit.gv.at. Einen Gesamtüberblick über alle bisher erschienenen Ausgaben von energy innovation austria erhalten Sie hier.
 


EEffG - Zweite Auditmeldung erforderlich
Große Unternehmen müssen gemäß § 9 EEffG melden

Gemäß § 9 EEffG haben große Unternehmen in Österreich für die Jahre 2015 bis 2020 in regelmäßigen Abständen, zumindest aber alle vier Jahre, ein externes Energieaudit gemäß § 17 und § 18 EEffG oder ein zertifiziertes Energie-/Umweltmanagementsystem bzw. gleichwertiges innerstaatlich anerkanntes Managementsystem durchzuführen und der Monitoringstelle zu melden.

Für die Berechnung der Vierjahresfrist ist das Erstellungsdatum des ersten Audits bzw. des Managementsystems maßgeblich.

In der Zusammenfassung müssen die wichtigsten Daten zum Energieverbrauch des gesamten Unternehmens und Angaben zu wesentlichen identifizierten Energieeffizienz-Potentialen und -Maßnahmen dokumentiert werden. Eine Vorlage für die Meldung der Zusammenfassung des Energieaudits finden Sie auf der Homepage der Monitoringstelle. Dort finden Sie auch eine Übersicht über häufige Fehlerquellen bei der Meldung.

Weitere Informationen
 


Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2018
Einreichungen bis 5. September 2018

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) und das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) laden zur Teilnahme an der Ausschreibung “Staatspreis 2018 Umwelt- und Energietechnologie” ein.
Organisationen und Unternehmen können bis 5. September 2018 ihre innovativen Technologien-, Produkte und Dienstleistungssysteme, die zu einer nachhaltigen Entlastung der Umwelt und zum Klimaschutz beitragen, einreichen.

Weitere Informationen
 


Stipendien für den MSc Renewable Energy Systems
Bewerbungsschluss 30. April 2018

Das praxisorientierte Master-Programm vermittelt das Know-how, um nachhaltige Energieanlagen zu planen, zu bewerten und zu betreiben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Integration erneuerbarer Energie in bereits bestehende Systeme. Das englisch-sprachige MSc Programm wird seit 2005 gemeinsam von TU Wien und Energiepark Bruck/Leitha durchgeführt. Bewerbungen für eines der ausgeschriebenen Stipendien sind noch bis zum 30. April 2018 möglich.

Weitere Informationen
 


TERMINE

 

TECHNOLOGIEPLATTFORM PHOTOVOLTAIK
8. Mai 2018 I Fa. Fronius I Wels

Die österreichische Technologieplattform Photovoltaik lädt herzlich ein, am 08. Mai 2018 bei der Fa. Fronius in Wels die Erweiterung der Plattform im Bereich Stromspeicherung mitzugestalten.
Speziell Vertreterinnen und Vertreter von innovativen österreichischen Unternehmen, Forschungsinstituten und Hochschulen im Bereich der Stromspeicherung sind eingeladen, an diesem Treffen teilzunehmen.
Die Technologieplattform Photovoltaik hat das Ziel zu einer Verbesserung der Wettbewerbssituation für österreichische Produzenten und Innovatoren beizutragen und aktuelle Forschungsergebnisse nationaler und internationaler Experten auszutauschen.

Weitere Informationen

 

SMART ENERGY SYSTEMS WEEK AUSTRIA 2018
14. - 18. Mai 2018 I Wien

Die Smart Energy Systems Week Austria steht in diesem Jahr unter dem Leitthema „Energieinfrastruktur als Konsumgut?“ und wird vom 14.-18. Mai 2018 in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und dem Klima- und Energiefonds gemeinsam mit der Stadt Wien und der Wiener Netze GmbH durchgeführt.
Programmhighlights:
- Startup & Innovation Days (14./15. Mai 2018)
- Fachkonferenz (16./17. Mai 2018)
- Workshop der Innovativen Technologie Regionen (18. Mai 2018)

Weitere Informationen

 

GROSSWÄRMEPUMPENFORUM 2018
16. - 17. Mai 2018 I Rathaus Wien

Wien ist in diesem Jahr Gastgeber des internationalen Großwärmepumpenforums.
Am 17. Mai 2018 findet das Event auf Initiative der D-A-CH Verbände (Bundesverband Wärmepumpe (D), Wärmepumpe Austria (A) und der Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz (CH) im Wiener Rathaus statt.
Ziel der Veranstaltung ist es, Potenziale sowie Anwendungsgebiete und Geschäftsmodelle großer Wärmepumpenanlagen aufzuzeigen und die technischen, politischen und finanziellen bzw. regulatorischen Rahmenbedingungen zu beleuchten. Eingebettet in einen wissenschaftlichen Rahmen möchte die Tagung praktische Lösungsansätze für den Einsatz von Großwärmepumpen in der Industrie, Fern- und Nahwärme sowie im Wohn- und Siedlungsbau verbreiten.

Weitere Informationen

 

SCIENCE BRUNCH - INDUSTRIELLE ENERGIESYSTEME
28. Mai 2018 I 10:30 Uhr | TU the Sky, Getreidemarkt 9, 1060 Wien

Die österreichische Bundesregierung hat sich im Regierungsprogramm das Ziel gesetzt,
die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 36% gegenüber 2005 zu reduzieren. Gleichzeitig soll der Industriestandort Österreich erhalten und weiter ausgebaut werden. Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen und die Industrie fit für die Zukunft zu gestalten, fördert der Klima- und Energiefonds seit seiner Gründung im Jahr 2007 innovative Forschungsprojekte, die einen höheren Einsatz von erneuerbaren Energien in Industriebetrieben ermöglichen und die Energieeffizienz verbessern.
Was Sie beim Science Brunch erwartet:
- 6 spannende Präsentationen zu zukunftsweisenden österreichischen Energieforschungsprojekten
- Diskussionen mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft über die Zukunft Österreichs als Innovationsleader

Weitere Informationen

 

ENERGIESTRATEGIE UND BIOENERGIE
14. Juni 2018 I Urania I Wien

Österreich übernimmt am 1. Juli den EU-Ratsvorsitz und hat die einmalige Chance, mit einer ambitionierten Klima- und Energiestrategie in ganz Europa das Ende des fossilen Zeitalters einzuläuten. Die Tagung  beleuchtet aus diesem Anlass die nötigen Maßnahmen, Zeitpläne und Sektorziele für die Umsetzung der Anfang April unter dem Titel #mission2030 präsentierten neuen Klima- und Energiestrategie Österreichs. Darüber hinaus werden die Klimaschutzpläne Frankreichs, Deutschlands und der Schweiz vorgestellt und gemeinsam mit der österreichischen Strategie diskutiert. Besonderes Augenmerk gilt dabei jeweils der Rolle der Bioenergie innerhalb der Energiestrategie.
Im Tagungsbeitrag von 42,- Euro (ermäßigt 18,- Euro) sind Unterlagen, Pausenverpflegung und Getränke enthalten.

Weitere Informationen